Über den Centgrafenberg Spätburgunder 2013 vom Weingut Stich

Ein Wein wie ein Löwe – und der brüllt laut und kraftvoll. Aroma-Power aus dem Mainviereck von der Winzerfamilie Stich aus dem fränkischen Bürgstadt.

Der Centgrafenberg ist ein wahres Schätzchen unter den Lagen des Mainvierecks: auf den fruchtbaren Lehmböden wachsen weiße Trauben, die Burgundertrauben fühlen sich auf dem roten Buntsandstein wohler. Die sogenannten Verwitterungsböden – Gesteinsböden, die im Laufe der Zeit zersetzt wurden – bieten den Rebwurzeln die nötigen Räume, um an Nährstoffe und Wasser zu gelangen. Dazu sind sie leicht erwärmbar, was die Trauben beim Wachsen unterstützt.

Der Spätburgunder aus der Löwenlinie des Weinguts hat sich eben auf diesem spannenden Terroir breit gemacht. Handverlesen durften die Trauben mindestens 12 Monate im Holzfass reifen, um sich zu echten Premiumweinen zu entwickeln. Dieser Spätburgunder ist kein Wein für jeden Tag, vielleicht noch ein Sonntagswein, auf alle Fälle was Besonderes, was Elegantes.

Der Spätburgunder von Stich bietet ein Aromafeuerwerk

“ Weine mit Charakter für Menschen mit Charakter“

Gerhard, Heidi und die Söhne Philipp und Alexander Stich haben mit dem Spätburgunder einen Spitzenwein gezaubert. Der Respekt gegenüber der Natur und der schonende Umgang mit Ressourcen ist der Winzerfamilie dabei besonders wichtig. Genauso viel Sorgfalt liegt auch in diesem Tropfen: Der Spätburgunder ist ein kräftiger Rotwein, tanninbetont und fruchtig mit gewohnt fränkischer Würze. Aber zuerst: Lüften! Ein bis zwei Stunden vorm Trinken muss der Wein an die Luft, erst dann bekommt man sein volles Aroma zu schmecken: Waldbeeren, ein bisschen Zedernholz und blumige, vegetatible Aromen machen sich in Nase und Mund breit. Und auch die 12 Monate Holzfass bleiben nicht unbemerkt. Säure ist zwar da, aber stört noch nicht. Die Tannine liegen samtig auf der Zunge und machen den Wein zu einem ziemlich eleganten Vertreter der Pinot-Weine – und das aus Franken!

Fazit

Mit dem Spätburgunder vom Centgrafenberg ist der Familie Stich ein echter Brüller gelungen! Für mich persönlich ein außergewöhnlich spannender Wein, der trotz seiner Wucht ganz fein und elegant bleibt. Komplex, aber nicht kompliziert – super zum Philosophieren mit netten Leuten, die genießen können.

Werbung (Markennennung, unbezahlt und unbeauftragt)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.