Hingucker: 10 außergewöhnliche Weinetiketten

von Fräulein Rebe
Pinot Noir von Vinteloper

Weinetiketten sind Geschichten-Erzähler: ob flotter Spruch oder gepinseltes Kunstwerk, Skizze oder Schnappschuss – diese Papierchen verraten mehr als Herkunft und Alkoholgehalt des Flascheninhalts. 10 außergewöhnliche Weinetiketten zeige ich Dir im Blogbeitrag.

Klar, ein Weinetikett sagt nichts über die Qualität und den Geschmack des Flascheninhalts aus. Trotzdem: Ein Weinetikett ist oft ein kleines Kunstwerk, ein Statement und Teil des Weingenuss‘. Ein guter Wein trägt immer die persönliche Handschrift seines Winzers – und die verewigt er auch im Weinetikett. 10 solcher Hingucker-Etiketten habe ich Dir zusammengestellt:

1. PN/14 – Pinot Noir von Vinteloper, Australien

Pinot Noir von Vinteloper
Pinot Noir von Vinteloper. Bildrechte: Vinteloper

We’re fun on the outside. Serious in the bottle.

Vinteloper

Das Weingut Vinteloper in Adelaide, Australien, ist jung, mutig und eigenwillig. Da verwundert es nicht, dass sich David Bowley relativ spontan entschied, 2008 gemeinsam mit seiner Frau das Weingut zu gründen. Außergewöhnliche Labels gehören zu seinen außergewöhnlichen Weinen, die nur in sehr begrenzten Mengen in die Gläser fließen. Das Weinetikett dieses Pinot Noir stammt von Sharon Hong, die auch die übrigen Labels der Museum-Serie von Vinteloper gestaltet hat.

2. Chardonnay von Deuxpunx, Kalifornien

Chardonnay von Deuxpunx
Chardonnay von Deuxpunx. Bildrechte: https://domainela.com/2019-deux-punx-orange-chardonnay

Dieses Weinetikett gehört zu einem Naturwein aus Chardonnay. Hergestellt wurde der Tropfen als Naturwein unter der Sonne Kaliforniens. Das Etikett wurde vom Künstler Rogue Gorilla handgezeichnet. Also schnell trinken, bevor Dir das Glas durch die Fingerknochen rutscht.

3. Perlen vor die Säue – Pet Nat vom Weingut Weinreich

Perlen vor die Säure vom Weingut Weinreich
Perlen vor die Säure vom Weingut Weinreich

Ein Unfall? Schon. Aber ein geiler!

Weingut Weinreich

Dieser Pet Nat passt immer – genauso wie sein Etikett auf die Flasche. Das Weingut Weinreich aus der Pfalz nimmt sich selbst nicht so ernst und hat ein pfiffiges Label für diesen prickelnden Naturwein entworfen.

4. Sorgasme vom Weingut La Sorga, Languedoc

Sorgamse vom Weingut La Sorga
Sorgamse vom Weingut La Sorga. Bildrechte: https://jajawein.de/wein/sorgasme/

Hui…Dieser Naturwein scheint Spaß im Glas zu machen. Hergestellt wird er im französischen Languedoc im Weingut La Sorga. So wie die Natur ihn schuf und mit gerade mal 11 vol. Alkohol steht dieser Wein bereit für genussvolle Höhepunkte.

5. MOLTÓ NEGRE von den Bodegas Casa Rojo, Spanien

Molto negre von den Bodegas Casa Rojo
Molto negre von den Bodegas Casa Rojo. Bildrechte: Casa Rojo

Molto negre, ziemlich dunkel, ist nicht nur der perlzige Kerl auf dem Weinetikett: In dieser trockenen Cava stecken die Aromen dunkler Waldbeeren, Blau- und Brombeeren. Gemacht ist das prickelnde Tröpfchen aus der Rebsorte Trepat – typisch für die Region Katalonien. Ein witziges Etikett zum Schmunzeln 🙂

6. Summer in a Bottle Rosé 2019 von Wölffer Estate, New York

Summer in the Bottle von Wölffer Estate
Summer in the Bottle von Wölffer Estate. Bildrechte: Wölffer Estate

So schmecken die Hamptons im Hochsommer! Das Weinetikett zeigt die Geschmacksnoten dieses fruchtig-frischen Roséweins von Wölffer Estate in New York. Ich finde es zauberhaft – ein echter Hingucker!

7. Mannequin 2018 von Orin Swift Wines, Kalifornien

Mannequin von Orin Swift
Mannequin von Orin Swift. Bildrechte: Orin Swift

Hinter Mannequin versteckt sich ein Chardonnay aus Kalifornien. Mit Mannequin haben Orin Swift Wines einen Wein kreiert, der das Beste aus der Chardonnay-Traube vereint. Es ist ein Blend aus verschiedenen Trauben, alle Chardonnay. So wie ein Mannequin, ein Model, sich dem Schönheitsideal seiner Zeit anpasst, so hat das auch der Chardonnay in den USA getan: an Attraktivität hat er nie verloren trotz immer wieder neuer Ausbauvarianten.

8. 2017 Freakshow Cabernet Sauvignon von Michael David Winery, Kalifornien

Freakshow von Michael David Winery
Freakshow von Michael David Winery. Bildrechte: Michael David Winery

Welcome to the Freakshow! Außer diesem Cabernet Sauvignon gesellen sich noch weitere Weine in Michael und David Philipps Freakshow. Herrlich verrückt und alles andere als selbstverliebt präsentieren sich die beiden Winzer auch auf ihren Etiketten.

9. Fish Club Wine – Design by Backbone Branding

Fish Club - Design by Backbone Branding
Fish Club – Design by Backbone Branding. Bildrechte: Backbone Branding

Dieses außergewöhnliche Design stammt von der Agentur Backbone Branding. Die Verpackung wurde exklusiv für ein Fisch-Restaurant entwickelt, das darin seinen Hauswein hüllt. Darüber hinaus hat die Agentur mit diesem Packaging-Desig verschiedene Auszeichnungen gewonnen.

10. Night of the living red – RedHeads, Australien

Der Zombie-Wein von den australischen RedHeads
Der Zombie-Wein von den australischen RedHeads. Bildrechte: RedHeads Wines

Was passiert, wenn ihr diesen Wein trinkt, zeigt Euch das Weinetikett. Dafür fließt dann endlich auch Wein durch Eure Adern, genauer gesagt eine Cuvée aus Durif, Shiraz und Touriga – zum Wohl!

Fazit – Deine Lieblings-Weinetiketten?

Diese 10 Weinetiketten sind natürlich nur eine klitzekleine Auswahl an Beispielen, wie kunstvoll, frech und zauberhaft Etiketten auf Weinflaschen aussehen können. Welches Weinetikett gefällt Dir am besten? Oder hast Du einen ganz anderen Favoriten? Ich freu mich über Deinen Kommentar!

Übrigens: eines meiner liebsten Weinetiketten ist auf dem Naturwein Salvaje Naturaleza zu sehen – und der Wein schmeckt noch dazu super frisch und aromatisch! Wenn Du mehr über den Wein wissen möchtest, dann schau Dir doch einfach den Blogbeitrag an.

Dieser Beitrag enthält Werbung, weil ich auf die Produkte bzw. Hersteller verlinke.

0 Kommentar(e)

Hinterlasse einen Kommentar

*Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner Daten einverstanden. Informationen dazu findest Du in der Datenschutzerklärung.